Veranstaltungen 2012

21. April: Motorrad-Segnung Eich


Organisation: Jürgen Heintz

Motorradausfahrt nach Eich

Erst einmal die guten Nachrichten: Es gab 3 Anmeldungen und alle haben rechtzeitig abgesagt und trotz leichtem Regenwetter reduzierte sich die Teilnehmerzahl gegenüber 2011 nur um 50 %. Damals waren wir zu Zweit.

Pünktlich um 10 h war dann Start von Schloss Waldthausen und bei geringem Nieselregen ging es durch Rheinhessen bis Oppenheim . Jetzt kam die Sonne raus und schnell war Eich erreicht. Einige Hundert waren schon da und stärkten sich an den Ständen mit Kuchen, Steakbrötchen ( 4 € ), Bratwurst ( 2,50 € ) und warteten auf die Segnung. Gegen 13 h wurde zum Schluss des Gottesdienstes noch Weihwasser versprengt und das vermischte sich nun mit beginnendem Regen. Jetzt begann auch schon die Rundfahrt mit beschilderter und von der Polizei gesicherter, abgesperrter Strecke zur Gernsheimer Fähre – Hamm – Ibersheim – Rheindürkheim – Abenheim – Westhofen – Heßloch – Dolgesheim – Eimsheim – Guntersblum – Gimbsheim – Eich. Herrlich bei rot (unter Polizeiaufsicht) über die Ampeln zu fahren und in den von Zuschauern gesäumten Strassen mit mehreren 1ooo Bikern dem Hobby zu fröhnen.

Alle Jahre ist die Motorradsegnung am Samstag 14 Tage nach Ostern, zu der ich künftig um 10 h von meiner Adresse aus losfahre und jeder kann gerne mitkomme. Eine separate Einladung wird es 2013 nicht mehr geben.

Euer 2 Radreferent und (meistens) Schönwetterfahrer

Jürgen

  • Motorrad-Segnung Eich 2012
  • Motorrad-Segnung Eich 2012
  • Motorrad-Segnung Eich 2012
  • Motorrad-Segnung Eich 2012
  • 24. Juni: 12. Klassikertreffen OPEL-Villen 2012


    12. Klassikertreffen an den Opelvillen

    Pünktlich um 8 Uhr Am Sonntag war die Abfahrt vom Parkplatz Schloss Waldthausen zu den Opelvillen und dem angrenzenden Stadtpark in Rüsselsheim. Die Kolonne der Oldtimer fuhr über die Theodor-Heuss-Brücken, Gustavsburg und Ginsheim zu dem Schauplatz des Klassikertreffens. Opel und die Stadt Rüsselsheim als Organisatoren erwarteten mehr als 2.000 klassische Autos, Motorräder, Fahrräder und Traktoren aller Marken sowie jede Menge Besucher. Genaue Zahlen werde ich noch nachreichen, wenn bekannt. Die Teilnahme ist sowohl für Oldtimer-Besitzer als auch für Zuschauer kostenlos. Die Veranstalter muss man mal loben, es ist alles hervorragend organisiert.
    Wer am Sonntag zu Besuch nach Rüsselsheim kam wurde herzlich empfangen, konnte zwanglos sein Oldtimer unter Gleichgesinnten in schöner Umgebung parken und Freunde treffen. Musiker unterhielten die Besucher im Park und die örtliche Gastronomie bot kleine Leckereien und Deftiges.
    Wie üblich fuhr unser Oldtimer-LKW ‚Walter’ mit und wir bauten Tische und Bänke auf. Im gemütlichen Zusammensein konnte man das schöne Wetter genießen und die Oldtimer bestaunen.
    Außerdem machten wir Werbung für den ADAC, für neue Mitglieder und für die 20. Int. Rhein-Main Oldtimer Ausfahrt. Dank an alle Helfer ..
    Recht früh ging es für viele Teams wieder zurück, da wohl die EM lockte. Man kann wie folgt zusammenfassen: Tolle Veranstaltung und Fahrzeuge, Wetter spielte mit, gute Gespräche und wieder ein schöner Tag für alle.
    Euer Axel

    Zahlen aus der Main-Spitz-Zeitung:

    Begeistert waren auch die vielen Besucher von nah und fern, die zahlreicher als im Vorjahr erschienen waren. Die Veranstalter – Stadt und Kulturbetrieb Rüsselsheim sowie Opel – sprachen von mehr als 25.000 Gästen. Diese wandelten völlig entspannt zwischen den rund 2.100 Fahrzeugen und freuten sich über jedes Highlight. Begeisterte Ausrufe und Aussagen wie „Ich krieg‘ Herzbluten“ beim Blick auf eines der hochglanzpolierten Fahrzeuge waren öfters zu hören.

  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • Opel Villen 2012
  • 08. Juli: Schraubertag Autohaus Höptner 2012


    Organisation: Wolfgang Höptner

    Gegen 12:30 war das Buffet schon eröffnet und das Mittagessen in vollem Gange. Wolfgang hat sich natürlich wie immer nicht lumpen lassen: Es gab Fisch, Fleisch, Vorspeise, Nachspeise, Eis, Kuchen Bier, Weizenbier, Sekt, antialkoholische Getränke, alles was das Herz begehrt.

    Ein Teil der ca. 54 Teilnehmer saßen in der Halle, die anderen draußen in der Sonne. Diverse Szenarien, eine Reparatur betreffend, wurden an den Motorräder und Autos durchgespielt. Aber vermutlich sind unsere Oldtimer fast alle im perfekten Zustand. Es war aber sehr schön entspannend, es wurden gute Gespräche geführt, viel gelacht, Citroen Oldtimer und andere Marken bewundert. Das Wetter war nach dem verregneten Vormittag ausgezeichnet.
    Lt. Wolfgang Höptner waren auch Mitglieder von folgenden Clubs anwesend:
    OCRM, Citroen-Veteranen Club Rhein-Main, Citroen Veteranen Club Deutschland, Citroen SM Club Deutschland, Horex Club Main-Taunus, Bad Homburg.

    Der OCRM bedankt sich bei Wolfgang für die Gastfreundlichkeit und die Mühe alles so fein herzurichten und freut sich auf das nächste Jahr.

    Euer Jürgen Trs

  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • Schraubertag 2012
  • 25.-26.August: Schlemmerfahrt 2012


    Organisation: Wolfgang Höptner

    8. Oldtimer Gourmet Tour

    13 Oldtimer trafen sich am Schloss Waldthausen zur Gourmetfahrt, von dort ging es zur Rheinfähre Eich/ Gernsheim. Als wir übergesetzt hatten, fuhren wir weiter zum Felsenmeer in Lautertal-Reichenbach, wo es das traditionelle Gourmetfrühstück mit Champagner gab.

    Danach mussten wir uns beeilen das wir pünktlich zum Elfenbeinmuseum kamen, wo wir eine Führung durch das 1966 gegründete Museum hatten. Graf Franz 1. siedelte bereits im 18.Jh. für die damals strukturschwache Region, schon hier im Herzen des Odenwaldes die Elfenbeinschnitzerei an. Heute wird kein echtes Elfenbein mehr verarbeitet, sondern fossile Mammut-Zähne aus Sibirien oder aus der Taguanuss.

    Nach der Führung ging es nach Michelstadt zum dem 500 Jahre alten Historichen Rathaus, anschließend besuchten wir das Cafe von Konditorweltmeister Bernd Siefert und machten eine Kaffeepause. Danach ging es zum Hofgut Schleiersbach in Fränkisch-Crumbach wo wir eine Betriebsführung durch das Hofgut hatten, nach der Führung begann das Gourmetprogramm mit allem drum und dran. Als wir alle satt waren gab es noch ein tolles Feuerwerk.

    Nach dem Frühstück mit Sekt am Sonntag, fuhren wir zum Motorradmuseum Grasellenbach-Hammelbach. Im Jahr 2000 nach der Renovierung wurde im Erdgeschoss ein Trauzimmer und das Motorradmuseum von „Zweirad Röth“, gegründet 1873 in Hammelbach, untergebracht. Man konnte historische Motorräder ab 1925, Urkunden und Schriftwechsel mit der Fa.Opel von 1899, als diese noch Fahr- und Motorräder baute bewundern, und das Moto-Guzzi-Gespann mit dem Fritz Röth in seiner aktiven Sportfase den Gespann-Weltrekord auf der Strecke Hamburg-Wien erzielte. Das Trauzimmer wird für Biker-Hochzeiten genutzt. Danach ging es in den Vogelpark in Biebesheim und zum Grillen an den Altrhein in Stockstadt.

    Die Teilnehmer bedanken sich bei Wolfgang für die schönen Tage.

    Bilder und Text: Marlen und Wolfgang

  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • Schlemmerfahrt 2012
  • 07. September: Helferessen 2012


    Organisation: Gisela + Walter Rösch

    Das alljährliche Helferessen .. wie immer organisiert von Gisela und Walter Rösch, fand nun das 2. Mal, bei herrlichem Wetter, Anfang September statt. Auch dieses Essen wurde beim Weingut Peter Lich auf dem Laurenziberg, welches extra für uns geöffnet hatte, durchgeführt. Alle Helfer, auch diese Jahr ohne persönliche Einladung, erwartete ein köstliches Salatbuffet und leckere Steaks, Pute und Bratwürste vom Grill. Von der Weinkarte konnte sich jeder die entsprechenden Weine dazu aussuchen. Hierfür einen herzlichen Dank von den Helfern an den OCRM und an die Familie Lich.

  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • Helferessen 2012
  • 07. Oktober: Erntedankfest 2012


    Organisation: Hannappel

    Erntedankfest in Heidesheim

    Auch in diesem Jahr hatte der Oldtimer-Club wieder während des Umzuges für die Mitglieder das Clubheim geöffnet. Was durch regen Besuch und Beteiligung angenommen wurde. Die Wurst und der Kuchen hat allen geschmeckt.

    Marlene und Wolfgang Hannappel

  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • Erntedankfest 2012
  • 10. - 14. Oktober: OCRM Busfahrt 2012


    Organisation: Gisela und Walter Rösch

    Busfahrt nach Istrien (Rabac)

    Weit ist der Weg nach Rabac auf der herzförmigen Halbinsel im Norden Kroatiens. Deshalb mussten wir um 4 Uhr abfahren, 1 Stunde früher als ursprünglich geplant. Nachdem Essen und Trinken gebunkert und alle „Oldtimer“ und Freunde an Bord waren, fuhr der Bus in Richtung München pünktlich los.

    Auf dem Rastplatz Steigerwald war der 1. Stop mit Sektfrühstück und unser bewährter Fahrer Ernst übernahm den Bus bis zum Ende der Reise. Bald darauf stellte Walter seine erste Schätzfrage: Wieviel Euro enthält ein Gurkenglas gefüllt mit 1-, 2-, und 5-€ Cent Münzen? Die Schätzungen lagen zwischen 12 und 85 €. Drei Personen die mit ihren Schätzungen dem richtigen Betrag von 14,28 € sehr nahe waren, bekamen schöne Preise. Weiter ging die Fahrt am Chiemsee vorbei, nach Tirol, durch viele Tunnels nach Kärnten, wo wir bei Villach unsere Mittagspause machten. Weiter fuhren wir durch den ca. 7 km langen Karawankentunnel nach Slovenien, passierten gegen 17.45 die Zollkontrollstelle nach Kroatien, in Richtung Rijeka. Weiter fuhren wir durch den ca. 5 km langen Ucka-Tunnel, entlang des Ucka-Kalksteingebirges über Labin nach Rabac, das in der Kvarner Bucht liegt, wo es dann kurz vor 19 Uhr hieß: Hotel Allegro, sie haben ihr Ziel erreicht!

    2.Tag

    Bei unserem heutigen Ausflug ist die Reiseleiterin Silvana mit an Bord. Sie spricht sehr gut deutsch und erzählt uns viel über Land und Leute, z.B. daß Kroatien seit dem 8.10.91 selbständig ist. Wir fahren quer durch Istrien an die Adria-Küste nach Porec, einer Stadt mit mittelalterlichem Stadtkern, Stadtmauern und Türmen sowie Geschäften, die sehr venezianisch geprägt waren. Hier wird auch noch viel italienisch gesprochen, da Istrien früher zu Italien gehörte. Unser Mittagessen konnte nicht wie gewohnt auf einem öffentlichen Platz stattfinden da Picknick für Busse verboten ist. Walter hat mit seiner Beharrlichkeit Silvana bewegt ein Privatgelände, in unserem Fall das Gelände eines geschlossenen Hotels, ausfindig zu machen, um unser Mittags-Picknick wie gewohnt zu zelebrieren. Danach ging es weiter Richtung Süden zum Limski-Kanal bzw. Fjord zu einer Bootsfahrt. Diese führte uns vorbei an Muschel- und Fischzuchten und endete an einer Wallfahrtsgrotte die von einem Einsiedler in einer Höhle der Uferfelsen errichtet worden war. Zurück am Ausgangspunkt unserer Bootsfahrt, wurden wir im Restaurant Fjord mit Kaffee und einem herrlichen Palatschinken verwöhnt.

    3.Tag

    Dobro jutro (guten Morgen)! Heute geht es nach Pula, der ältesten Stadt Istriens (über 3000 Jahre). Es ist auch die größte Stadt Istriens mit dem ;größten Hafen und Werften. Unser Stadtrundgang beginnt am sehr imposanten Amphitheater, das von 69 – 59 v. Ch. erbaut wurde. Weiter ging es an alten Teilen der Stadtmauer entlang, am Doppeltor vorbei durch den Sergier-Triumphbogen, durch die Altstadt zum Forum. Auch die Markthalle war einen Abstecher wert. Danach ging es weiter nach Vodnjan, wo Gisela und ihre Helfer uns ein schönes Picknick bereiteten, während wir uns das alte mittelalterliche „Städtchen“ ansahen. Nächster Höhepunkt sollte Rovin sein, auch „Venedig von Istrien“ genannt. Leider überraschte uns ein Unwetter mit Starkregen kurz vor der Stadt, so daß wir nach einigem Warten beschlossen, nach Rabac zurückzufahren.

    4.Tag

    Heute fahren wir ins Innere Istriens. Auf den fruchtbaren Böden wird Landwirtschaft, sowie Wein- und Olivenanbau betrieben.. 1/3 Istriens ist bewaldet. Hierher kommen die Trüffelsucher, um die angeblich besten Trüffel zu finden. Wir besuchen Groznjan und Motovun, zwei mittelalterlich befestigte Maler- und Künstlerstädtchen aus dem 15. Jahrhundert, die hoch über dem Mirnatal liegen. Auf dem Weingut Tomaz, außerhalb von Motovun gelegen, heißt uns Herr Tomaz zur Weinprobe willkommen und lädt zum Verkosten seiner Produkte ein, darunter den süffigen Malvazija. Anschließend fuhren wir zur Besichtigung mit dem Shuttle-Bus hinauf ins Künstlerdorf Motovun. Der Glockenturm der Basilika stammt aus dem 13. Jh.. Von der Stadtmauer hatten wir einen herrlichen Blick in das Mirna-Tal.

    5. Tag

    Heute ist es sehr neblig, was uns den Abschied von Rabac erleichtert. Um 7.30 Uhr geht die Rückfahrt los. Um die Reisezeit zu verkürzen stellte Walter eine weitere Schätzfrage und verteilte kräftig „Duppen“. Die Sonne scheint dann doch noch zu unserem letzten Picknick in Kärnten. Das Serviceteam Inge und Walter boten die letzten Schnäpse an. Kurz vor 18 Uhr erreichen wir den „Köschinger Forst“, wo wir uns von unserem Fahrer Ernst dankbar und wehmütig verabschieden. Wieder einmal hat er uns angenehm und sicher gefahren (zum 11. Mal!). Seine Kollegin Karin brachte uns dann gut nach Budenheim zurück.

    Ja, das war wieder eine sehr schöne Reise, die sicher allen gut gefallen hat. Großen Dank an das Organisations-Team.

    Inge Blatt, Hechtsheim

  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • Busfahrt 2012
  • 07. Dezember: Weihnachstfeier OCRM


    OCRM Weihnachtsfeier 07.12.2012

    Der Oldtimer Club Rhein- Main hatte zu seiner traditionellen Weihnachtsfeier in das Weingut Lich, Laurenziberg, eingeladen. Wegen schwierigen Straßenverhältnissen durch starken Schneefall hatten leider einige Mitglieder abgesagt. Beim Eintreffen der Gäste wurden diese mit einem Glas Sekt empfangen. Die Weihnachtsrede des 1.Vorsitzenden wird separat in der Oldtimer Aktuell veröffentlicht. Auch stellte Klaus den Ablauf des Abends vor. Mit guten Wünschen zu Weihnachten und für das neue Jahr beendete er seine Rede. Danach wurde das warm/kalte Buffet eröffnet, welches von der Vielfalt super ankam, wie halt üblich bei Lich’s. Auch war der ausgeschenkte Wein in der gewohnt besten Qualität. Hierfür erhielt die Familie Lich auch einen Dank des Clubs. Nach dem Essen wurde durch unseren Vorsitzenden die Ehrungen und die Bekanntgabe des Clubmeisters bekanntgegeben.

    Gisela und Walter verteilten anschließend an die Mitglieder den obligatorischen Weihnachtskuchen und Wein. Bei regen Oldtimer-Gesprächen, Diskussionen um den nächsten Vorsitzenden und gutem Wein ließ man die Veranstaltung langsam ausklingen. Ein Dank an Rösch’s wegen der guten Organisation.

    Der OCRM und ich wünschen Allen eine besinnliche, ruhige Weihnacht und einen tollen Rutsch ins Jahr 2013!!

    Euer Axel Larisika

    Ehrungen 2012

    10 Jahre Mitgliedschaft im OCRM

    Monika Schnell, Helmut Hilbig, Dieter Keller, Dagmar Keller, Gudrun Peschl, Günther Peschl

    Überreichung der ADAC Ehrennadel Bronze an Axel Larisika

    Mitglied im Oldtimer Club Rhein-Main e.V. seit 12 Jahren und zuständig für einen gepflegten Internetauftritt/Homepage und einer tollen Clubzeitung „Oldtimer Aktuell“.

    ADAC Ehrungen für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft im ADAC

    25 Jahre sind im ADAC: Rösch Walter, Dr. Boris Steinbrunn, Axel Larisika

    40 Jahre ist im ADAC: Wolfgang Höptner

    Platzierungen und Vereinsmeister 2012 und Gewinner des Wanderpokals

    1. Platz     Jürgen und Wiriya Heintz

    2. Platz      Manfred und Christa Talhorst

    3. Platz      Wilfried und Ingrid Vögele

    4. Platz      Herr Hering, nicht OCRM Mitglied

    5. Platz      Rudi und Hella Spindler

    6. Platz      Konrad und Brigitte Meier

    6. Platz      Walter und Gisela Rösch

    8. Platz      Winfried Becker und Eberhard Zahmel       

    8. Platz      Prof. Dr. Christoph Reiss und Clemens Lupprian

    10. Platz    Thomas Böhres und Ute Ruppert

    10. Platz    Axel und Madeleine Larisika

    10. Platz    Heinz-Joachim und Gudrun Lieber

    Der OCRM gratuliert den Gewinnern!!

  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012
  • OCRM Weihnachtsfeier 2012